„Hat er gerade Mama gesagt?“

13. Oktober 2016

Manchmal weiß ich ja wirklich nicht, worüber ich schreiben soll. Dann passiert es wieder.
Irgendjemand sagt ein Wort oder einen Satz und es macht „Klick“.

Ja, ich wurde mit 19 Mutter. In der heutigen Zeit für viele Menschen ein No-Go.
Von Sätzen wie:

„Du kannst dein Leben nicht mehr genießen!“
„Du bist viel zu jung, wie willst du das alles schaffen!“
„Deine Mutter macht doch sowieso alles!“

Bleibt man in diesem Alter leider oft nicht verschont. Ist mir aber, wie so ziemlich alles, egal.

Ich war nie eine Partymaus. Ich bin froh, dass ich so jung Mutter wurde. Dadurch wurde ich früher erwachsen und lernte die wichtigen Dinge des Lebens zu schätzen. Was noch dazu kommt: Ich lernte, wer meine wahren Freunde sind.
Wenn du ein Kind hast, distanzieren sich viele von dir und das ist auch gut so. Ich brauche keine Heuchler in meinem Leben. Mittlerweile kann ich ganz gut einschätzen, wer authentisch ist und wer nicht.

Heute war mal wieder einer dieser Tage,… Seit 2011 werde ich mindestens einmal im Monat gefragt: „Hat er gerade Mama zu dir gesagt?“

Es ist Fluch und Segen zugleich: Fräulein Gehringer sieht sehr jung aus.
Ich bin nun 27 Jahre alt und werde meistens auf 17-18 Jahre geschätzt. Ich bin klein, zierlich und habe keine Oberweite. Die meisten denken, Lionel sei mein Bruder.
So auch 2015 in Palma de Mallorca. Die mieseste Anmache meines Lebens…

Mitten in der Fußgängerzone standen zwei Kerle in meinem Alter und beobachteten mich. Im Augenwinkel habe ich natürlich alles gesehen. Lionel und ich saßen bei 36 Grad im Schatten vor Zara, weil meine Schwestern mal wieder eine halbe Ewigkeit shoppen waren.
Plötzlich spricht der eine meinen Sohn an:

„Du hast aber eine schöne Schwester!“
„Das ist meine Mama!“

Danke Lionel. Ganz geschockt sah mich der Kerl an und fragte mich, ob das stimmt. Alter?! Wieso sollte ein (damals) vier jähriger Junge so etwas erfinden? Als ob Jungs in diesem Alter schon so schlagfertig wären.

„Nee, der tut nur so.“
„Krass, du siehst noch mega jung aus!“
„Erzähl‘ mir was Neues.“

Neulich musste ich Lionel zum ersten mal mit ins Nagelstudio nehmen. Gott im Himmel, ich bin so eine Rabenmutter, dass ich meinem Sohn das antue. Ich muss aber sagen, dass er sehr gespannt zusah. Ich wurde zwar einmal fast zerstümmelt, weil er mich umarmte, während die Vietnamesin meinen Nagel mit der Maschine feilte, habe es aber überlebt. Natürlich spricht er mich alle paar Minuten mit „Mami“ an und den Leuten entgeht das nicht. Auch wenn ich es manchmal nicht mehr hören kann, weil er mich wirklich wegen jeder Kleinigkeit ruft, ist es zeitgleich das schönste Gefühl auf Erden. MAMA. Das ist schon etwas ganze Besonderes.
Naja. Ich komme mal wieder vom Thema ab. Die Story ist noch nicht zu Ende. Ich habe irgendwann gemerkt, dass die Vietnamesen mich komisch angesehen haben und miteinander über mich gesprochen haben. Ich merke sowas, ich bin ja nicht blöd. Ich stand dann an der Kasse und plötzlich sagt die Chefin (bitte mit vietnamesischen Akzent lesen, sonst ist es nur halb so witzig):

“ Dat it dein Kiiieeend?“
„Ja, das ist mein Sohn“
„Abel du bit so juuuung!!“
„Ich bin älter, als ich aussehe.“
„Wilkliiich? Abel wie alt bit duuu?“
„25?!“
„Ohhh, du sieht aus wie 18!“

Daily struggle, ich sag’s euch.
Ich habe noch einige Geschichten auf Lager. Welche soll ich zuerst erzählen, die mit den Streichhölzern, als ich schwanger war oder die auf dem Fastnachtsumzug? Komm, nehmen wir die chronologische Reihenfolge.

Ich kann mich wirklich noch daran erinnern, als wäre es gestern gewesen. Ich war 18, als ich schwanger wurde. Es muss irgendwann kurz vor meinem Geburtstag im November gewesen sein, als ich im Edeka Streichhölzer kaufen wollte. Ich war so fett. Ich sag‘ es immer wieder: Es ist ein physikalisches Wunder, dass ich nicht nach vorne gekippt bin. Ich konnte nicht mal meine Füße sehen.
Dann sagt die alte an der Kasse doch tatsächlich, als sie die Streichhölzer über den Scanner zieht:
„Ausweis?!“
Ich nur so: „Wieso ein Ausweis?“
„Du willst Streichhölzer kaufen!“
„Alter, ich bin hochschwanger!“
„Ohhh mein Gott, tut mir Leid!!!“

Really? Seit wann muss man bitte ’nen Perso‘ vorzeigen, wenn man Streichhölzer kauft?! Ich sollte wirklich eine Maschine erfinden, die Nackenschellen verteilt.  Nächste Story.

Fastnacht 2015. Ich war eigentlich bis auf dieses Jahr immer in Frankfurt auf dem Fastnachtsumzug. Wieso? Ich bin ein frankfurter Mädchen. Ohne Kreppel geht garnichts.
Jedenfalls war ich immer mit den selben Freunden und Lionel dort. Mein Kumpel so: „Boah Dési, lass mal ’nen Klopfer trinken! Ich natürlich direkt nein gesagt, weil ich a) mit Lionel dort war und b) noch fahren musste. Nein, ich vertrage keinen Alkohol. Ich trinke nie welchen und wenn ich ein Radler trinke, bin ich schon besoffen. Ich wollte ihm aber was Gutes tun und lief zu dem Wagen, um ihm einen Klopfer zu holen.
„Bist du überhaupt schon 18?“

ALTER!!!

hmmm..Nee, eine Story erzähle ich euch noch und dann ist für heute Feierabend!

Vor ca. einem Jahr stand ich mit Lionel im Rossman und hatte die Nacht mal wieder kaum geschlafen.
Was die meisten nicht wissen, ich bin eine Fledermaus. Ich bin nur abends produktiv, das war irgendwie schon immer so. Tagsüber kann ich einfach nicht arbeiten. Ziemlich kontraproduktiv, wenn man ein Kind hat, dass gerne früh aufsteht. Also das komplette Gegenteil von mir. Morgenmuffel lässt grüßen. Jedenfalls war ich furchtbar müde und holte mir ein Red Bull aus dem Kühlschrank, um den Tag irgendwie zu überleben. Lionel rief an der Kasse nochmal „Mama, darf ich ein Überraschungsei haben?“ und im nächsten Moment fragte die (NEUE) Kassiererin schon nach meinem Ausweis.

„Bitte? Wieso Ausweis?“
„Naja, du willst ein Red Bull kaufen?!“
„Red Bull kann man schon mit 16 Jahren kaufen!“
„Woher soll ich wissen, dass du älter als 16 bist?“
„Neben mir steht mein Sohn!“

Nach ihrer Rechnung hätte ich mit 10 schwanger und mit 11 Mutter werden müssen. Respekt 😀
Ich muss sagen, dass mir das sehr peinlich war, weil die Schlange ziemlich lang war und sich hinter mir alle kaputt gelacht haben. Ich nehme aber mal an, dass sie über die Dummheit der Kassiererin gelacht haben.

 

Bist du auch jung Mutter geworden? Kannst du meine Geschichten toppen?